Zukunft des Bürgerhauses gestalten

Heute gab es auf Einladung von Bürgermeister Ulrich Knorr ein erstes Treffen im Rathaus mit Vertretern der Bürgerinitiative und der Verwaltung. Gemeinsam wollen wir in den nächsten Wochen erste Grundsteine und Maßnahmen für eine zukunftsfähige Nutzung und Vermarktung des Bürgerhauses erarbeiten. Dies war zunächst der Auftakt. Bald sollen schon erste Ergebnisse folgen und wir werden auch versuchen weitere Akteure mit an den Tisch zu bekommen. Sie / Ihr seid dazu herzlich eingeladen. Schon jetzt Ideen? Lasst es uns wissen! Nutzt die Kommentarfunktion, sendet eine Email oder schreibt uns auf Facebook!

Unterschriften abgegeben

Die bislang eingesammelten Unterschriftenlisten wurden heute Vormittag in der Gemeindeverwaltung abgegeben. Wenn der Gemeinderat, wie angekündigt, den Ratsbeschluss zum Bürgerhaus am 19. Mai aufhebt, wird das Bürgerbegehren am darauf folgenden Tag zurückgezogen. Schon jetzt möchten wir uns bei allen Unterzeichnern/-innen und Unterstützern bedanken! Bis heute haben mehr als 23% der wahlberechtigten in der Gemeinde Schlangen für den Erhalt des Bürgerhauses unterschrieben. Ein klares Votum. Morgen sollten nochmals zahlreiche Bürgerinnen und Bürger an der öffentlichen Ratssitzung teilnehmen. Los geht’s um 18 Uhr im Bürgerhaus 😉

Bürgerbegehren wird am 18. Mai eingereicht

Am Montag den 18. Mai wird die Bürgerinitiative die bislang gesammelten Unterschriften bei der Gemeindeverwaltung einreichen und somit das Bürgerbegehren, für das bereits mehr als 20% der Schlänger Bürgerinnen und Bürger unterschrieben haben, offiziell auf den Weg bringen.

Auch nach dem Einreichen besteht die Möglichkeit, dass zwischen der Bürgerinitiative und dem Gemeinderat ein für beide Seiten tragfähiger Kompromiss ausgehandelt wird, bzw. dass das Bürgerbegehren, bei einer Aufhebung des Ratsbeschlusses vom 29.01.2015 und der damit verbundenen Nutzungsfortführung des Bürgerhauses, zurückgezogen wird.

Info zur Gesprächsrunde

Am 12. Mai gab es ein konstruktives Gespräch zwischen dem Bürgermeister, den Fraktionsvorsitzenden, Vertretern der Verwaltung sowie Vertretern der Bürgerinitiative.  Man hat der Bürgerinitiative einen Kompromissvorschlag unterbreitet. Dieser wird im Moment von der Bürgerinitiative geprüft und diskutiert, wozu man sich einen Tag Bedenkzeit erbeten hat. Am Freitag werden wir dazu weitere Informationen bekanntgeben.

Abgabe der Unterschriftenlisten

Voraussichtlich am 20.05.2015 werden wir die Unterschriftenlisten und damit das Bürgerbegehren bei der Gemeindeverwaltung einreichen. Wir möchten daher diejenigen, die sich selber Unterschriftenlisten ausgedruckt haben und diese vielleicht noch nicht abgegeben haben, bitten, die Listen in den nächsten Tagen abzugeben. Dabei ist es egal, ob eine, zwei oder zehn Unterschriften auf einem Blatt sind. Die Listen können entweder an die auf der Rückseite angegebene Adresse geschickt werden, oder in einem der “sammelnden” Geschäfte, wie Spielzeug Benkelberg, Blumen Lange, Star Tankstelle, etc. abgegeben werden. Wir bedanken uns für ihre / eure Unterstützung!

Save the date: Podiumsdiskussion “Bürgerhaus oder Hauptschule?”

Für den 07. Mai 2015 planen wir eine Podiumsdiskussion im Bürgerhaus. Los gehen soll es um 19:30 Uhr. Eingeladen sind Bürgermeister Ulrich Knorr, die Fraktionschefs von SPD, FDP, Bündnis 90 / Die Grünen und CDU sowie ein Vertreter der Verwaltung. Bis zum Termin werden wir noch weitere Teilnehmer, z.B. aus den Bereichen Marketing / Veranstaltungsmanagement und Kindertagesbetreuung präsentieren. Sobald das Program steht, gibt es hier auf der Homepage alle Infos. Eingeladen zur Diskussion sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde Schlangen.

Die Initiative aktiv unterstützen? Sehr gerne! (Update)

Die Bürgerinitiative trifft sich morgen (02.04.2015) um 19 Uhr im Sporthaus am Rennekamp um weitere Aktionen und das Sammeln der Unterschriften zu koordinieren. Jeder der uns dabei unterstützen möchte ist herzlich willkommen! Die Initiative aktiv unterstützen? Sehr gerne! (Update) weiterlesen

Kostenschätzung liegt nun vor (Update)

Heute hat die Gemeindeverwaltung die Kostenschätzung zugestellt. Wir werden diese nun analysieren und entsprechend die Unterschriftenlisten vorbereiten und in den Druck geben. Vermutlich Mitte der kommenden Woche können wir mit dem Sammeln der Unterschriften beginnen!

Wichtiges Update zur Kostenschätzung: Uns hat ein weiteres Schreiben erreicht. Darin werden seitens der Verwaltung Zweifel an der Zulässigkeit der von uns formulierten Frage geäußert. Dieses Schreiben ist auf den 18.03. datiert, die Kostenschätzung ist vom 19.03. – beide Schreiben wurden am 20.03. förmlich zugestellt. Wir werden nun schauen wie wir damit umgehen und werden zeitnah berichten bzw. reagieren.

Kurz notiert: Auf in eine spannende Woche

Heute geht das Warten auf den Termin bei der Gemeindeverwaltung zu Ende und es wird sicher eine spannende Woche. Am Abend berichten wir dann ausführlich vom Termin im Rathaus. Auch in der vergangenen Woche waren wir nicht untätig. Es wurden vielversprechende Gespräche mit Vertretern einiger Ratsfraktionen, mit Vereinen und Kultureinrichtungen geführt. Neben dem Termin mit der Verwaltung werden wir in dieser Woche mit dem Kreis Lippe und den Johannitern sprechen. Der Rückhalt in der Bevölkerung ist riesengroß und mehr als eine Bestätigung für das Bürgerbegehren.